Logo Racing Team Oberberg
supported by
Logo ATW Racing
Fanpage des Racing Team Oberberg
Kontakt: gtc@racing-team-oberberg.de

12h Nachtrennen Belleben 2012

30. Juni - 01. Juli 2012
Motodrom Belleben

alle Veranstaltungen 2012

Veranstalter: Aktiv Events Motorsport GmbH
Strecke: Motodrom Belleben
Adresse: Alslebener Str. 1
D-06420 Könnern Ot. Belleben
Streckenlänge: ca. 980m
Veranstaltung:  
Renndauer:12h

Teambesetzung Holz-Richter Racing-Team #10

Zeitplan

Freitag 29. Juni 2012

10.00 - 13.00 Uhr Ticket Training möglich
14:00 - 18.00 Uhr Ticket Training möglich
18.00 - 19.00 Uhr Papier und Technische Abnahme
19:00 - 19:30 Uhr Teammanager-Sitzung

Samstag 30. Juni 2012

09:00 Uhr Fahrerbesprechung
09:30 – 10:15 Uhr Freies Training
10:30 – 10:45 Uhr Zeittraining
10:55 – 11:10 Uhr Top 10 Single Qualifying
11:40 Uhr Box geöffnet / Warm-up Runden / Startaufstellung
11:50 Uhr Box geschlossen
12:00 Uhr Start ADAC GTC 9h Rennen
15:00 Uhr Ende Junior & Senior Wertung
00:00 Uhr Ziel ADAC GTC 12h Rennen
00:30 Uhr Siegerehrung

Rennbericht 12h Nachtrennen Belleben

... was war das für ein Wochenende.

Vorne weg erst noch einmal ein großes Dankeschön an die Scuderia Nove Rosso, die uns in ihrem Pavillon einen Platz zur Verfügung gestellt hätten. Wir wollen auch nicht undankbar erscheinen aber das nächstes mal bitte mit Klimaanlage und Kühlschrank für Kaltgetränke, so war die Hitze ja fast unerträglich ;-)!

Los ging es für uns am frühen Freitag Morgen bei unwetterartigen Bedingungen. Trotzdem kamen wir überpünktlich zum freien Training in Belleben an und nahmen unsere Sally freudig entgegen. Direkt zum Trainingsbeginn schnappte sich Christian seinen Helm, um mit Freuden festzustellen, dass unser Motor nun wirklich besser läuft. Florian stieg nach ihm ins Kart und war noch nicht wirklich überzeugt von der angekündigten zurückgewonnenen Leistung.

An dieser Stelle sei noch mal allen gesagt... Keine Panik, wir schrauben nicht selber an unserem Motor. Zum einen haben wir da nicht die nötige Ahnung von und zum Anderen gelten für uns natürlich die gleichen Regeln wie für alle anderen auch, darum ist auch unser Motor beim Team rund um Günter Kunz bestens aufgehoben.

Dennoch war man im Team von unserem Motor noch nicht 100%ig überzeugt und nachdem das grundlegende Setup weiter verbessert wurde wechselten wir in der Mittagspause den Motor. Anschließend fuhren Christian und Florian erneut, Christian 3 Zehntel langsamer und Florian über 4 Zehntel schneller. Als dann auch Patrick und Niklas gefahren sind, einigte man sich auf die Aussage, dass unser alter, nun montierte Motor, zwar nicht erheblich besser läuft aber in höheren Drehzahlen eine angenehmere Motorcharakteristik aufweist, womit dann auch die Entscheidung gefallen war, mit diesem Motor das Rennen zu bestreiten.

Am Samstag Morgen kam dann auch bei uns ganz schnell die Ernüchterung. Im Freien Training sah man schon, dass es wohl nicht ganz nach vorne ging, das Qualifying war dann eine kleine Katastrophe. Rang 25 war die schlechteste Platzierung von der wir je starten mussten. Doch das Rennen dauert 12 Stunden und sollte nicht schon vor dem Start verloren geglaubt werden, denn die Zeit bis zum Start nutzten wir nochmal für eine Setupänderung an der Hinterachse.

Den Start im Le Mans Stil bestritt, wie in dieser Saison bereits gewohnt, Florian. Gefilmt wurde das Spektakel von Sensory Minds (#13), die ursprünglich zwei Plätze weiter vorne standen aber uns dank des guten Starts ganz gut im Bild hatten (Belleben Start Video). Und es sollte auch noch weiter nach vorne gehen. Nach ca. 50 Minuten konnte Florian in Schlagdistanz zur Top 10 das Steuer an Niklas übergeben, der behielt den hohen Rennspeed bei und konnte den Platz verteidigen.

Anschließend begann leider die Serie „unglücklicher Umstände”. Bei der Einfahrt in die Box rutschte unsere Sally über die Haltelinie vor der Waage, was eine Stop & Go Strafe nach sich zog. Diese konnte aber erst unserem 3. Fahrer Patrick nach einer Safty Car Phase + Sprint + erneuter Safty Car Phase ausgesprochen werden. Damit war fast eine halbe Stunde vergangen und Patrick fand keine Erklärung für die Strafe und nahm den Weg durch die Box ebenfalls mit sehr optimistischer Geschwindigkeit. Resultat, eine weitere Strafe, nur diesmal mit Aufenthalt beim Rennleiter. Bevor Christian dann ins Kart stieg hatten wir unsere Ausgangsposition vom Start, rund um Rang 25 wieder und die Aufholjagd musste erneut beginnen.

Erstaunlich war zu beobachten, dass unsere Zeiten zwar lediglich um 1 Zehntel schneller waren als am Vormittag, doch unsere Rennspeed im Verhältnis zu den anderen Teams im vorderen Feld einzuordnen war. Einfacher machte es das Rennen allerdings nicht. Als Florian das Kart übernahm kam der Zuruf „Du hast kaum noch Bremse” ... und das war nicht gelogen. Auch hier sei den Regelexperten gesagt, das Kart verzögerte schon noch ausreichend, also keine „Fahrt ohne Bremswirkung”, das Pedal war nur extrem weich. Trotz oder gerade wegen diesen Umständen ;-) konnte Florian in diesem Turn die schnellste Rundenzeit für die Startnummer 10 verzeichnen. Leider gab es aber auch ein kleines Missverständnis beim Überrunden, bei dem wir mächtig Glück hatten. Denn obwohl Florian der Sally das Fliegen lehren wollte und dafür einen Auffahrschutz des Vordermanns zur Hilfe nahm, blieben beide Karts unversehrt.

So konnte die Aufholjagd, mittlerweile waren die Top 20 wieder erreicht, weiter fortgesetzt werden. Als nächstes stieg Niklas für die Heavy Hour ins Kart, ohne weitere Zwischenfälle gefolgt von Patrick und Christian. Der dritte Turn von Florian sollte aber die nächste Überraschung parat halten. Christians letzte Runde war noch top und Florians erste bereits ein Flop. Auf der Vorderachse war unser Kart kaum noch fahrbar und die Rundenzeiten im Schnitt über eine Sekunde langsamer. Der erste Gedanke an einen möglichen Folgeschaden des Unfalls bestätigte sich allerdings nicht. Das Achsschenkellager vorne rechts muss sich wohl genau während des Fahrerwechsels in seine Bestandteile aufgelöst haben. Mittlerweile wieder auf Platz 10 gelegen, musste eine ca. 5 Runden andauernde Reparaturpause eingelegt werden, nach der Niklas das Kart aber wieder fahrbereit übernehmen konnte.

In die Nacht hinein ging es dann mit Christian weiter, dessen Turn allerdings nach einer viertel Stunde wegen dem Ausfall der Zeitnahme gestoppt wurde. Während die wartenden Fahrer und Helfer in der Box mit Scharen von Käfern zu kämpfen hatten, wurde die Zeitnahme repariert und nach 40 Minuten ging die Fahrt weiter. Die Bremse hatte sich Gott sei Dank mittlerweile vollkommen erholt, doch das Lenkrad hatte sich ein wenig gelöst. Dennoch waren weiterhin top Zeiten möglich und wir beendeten das Rennen nach der Schlussoffensive von Florian und Patrick auf einem 11. Gesamtrang und einem 4. Platz in der Trophywertung.

Leider wissen wir immer noch nicht warum wir auch diesmal, zumindest im Qualifying, absolut nicht konkurrenzfähig sind. Doch in Cheb werden wir wieder angreifen und hoffen, dass wir endlich mal ein Rennwochenende ohne Zwischenfälle überstehen.

In diesem Sinne ... bis in knapp 4 Wochen!

by Florian Boxberg

Ergebnisse 12h Nachtrennen Belleben

Qualifikation

49.599
Pos. St. Nr. Team Heat Zeit Diff.
1 22 Honda Spirit 2 50.124  
2 1 Shark Endurance Racing 2 50.566 0.442
3 33 MSC Oberflockenbach 2 50.746 0.622
4 16 WLEN by Autoglas HN 2 51.022 0.898
5 79 KF Die Zehn Gebote 2 51.088 0.964
6 9 Scuderia Nove Rosso 2 51.334 1.210
7 84 Live-Strip-Racing.com II 2 51.442
8 71 Shark Endurance Racing II 2 51.465 1.318
9 2 ADAC Team Nordbaden 2 51.469 1.345
10 65 ATW Messebau Racing I 2 51.497 1.373
 
11 75 Cool Runnings 1 50.7801.181
12 58 Honda Spirit II 1 50.804 1.205
13 19 Allianz Roadrunner 1 50.829 1.230
14 69 WLEN Scorpions 1 50.837 1.238
15 83 Live-Strip-Racing.com 1 50.881 1.282
16 175 Cool Runnings II 1 50.942 1.343
17 66 MBS Racing Köln 1 50.956 1.357
18 3 BPR Racing 1 50.959 1.360
19 8 Hausexperten.de 1 50.967 1.368
20 26 WLEN Next Generation 1 50.970 1.373
21 12 MSC Osnabrück 1 51.011 1.412
22 11 Kartbahn Schleswig 1 51.021 1.422
23 13 Sensory-Minds GP 1 51.034 1.435
24 77 LPoint Racing 1 51.123 1.534
25 10 Holz-Richter Racing-Team 1 51.133 1.544
26 46 Motorsportanlage.de 1 51.436 1.837
27 6 Team Ixetic 1 51.491 1.892
28 4 PixelXRacing 1 51.583 1.984
29 28 MCS Stuttgart II 1 51.729 2.130
30 96 MBS II 1 51.776 2.177
31 74 Fahrschule Deusch 1 53.013 3.414
32 111 Kartbahn Schleswig II 1 54.560 4.961

Gesamtergebnis

Pos. St. Nr. Team Rnd.   Bestzeit
1 22 Honda Spirit 758   49.999
2 75 Cool Runnings 754 4 Laps 50.912
3 33 MSC Oberflockenbach 753 5 Laps 50.821
4 65 ATW Messebau Racing I 753 5 Laps 50.390
5 79 KF Die Zehn Gebote 750 8 Laps 50.732
6 1 Shark Endurance Racing 750 8 Laps 50.407
7 16 WLEN by Autoglas HN 749 9 Laps 50.855
8 9 Scuderia Nove Rosso 746 12 Laps 50.700
9 175 Cool Runnings II 745 13 Laps 50.968
10 3 BPR Racing 744 14 Laps 50.894
11 10 Holz-Richter Racing-Team 739 19 Laps 50.870
12 83 Live-Strip-Racing.com 738 20 Laps 50.709
13 28 MCS Stuttgart II 738 20 Laps 51.203
14 8 Hausexperten.de 737 21 Laps 50.999
15 13 Sensory-Minds GP 735 23 Laps 51.269
16 19 Allianz Roadrunner 734 24 Laps 50.845
17 71 Shark Endurance Racing II 730 28 Laps 50.717
18 4 PixelXRacing 727 31 Laps 51.316
19 12 MSC Osnabrück 723 35 Laps 51.023
20 26 WLEN Next Generation 720 38 Laps 50.890
21 6 Team Ixetic 713 45 Laps 51.319
22 77 LPoint Racing 711 47 Laps 51.025
23 58 Honda Spirit II 710 48 Laps 50.914
24 74 Fahrschule Deusch 709 49 Laps 51.764
25 66 MBS Racing Köln 703 55 Laps 50.996
26 69 MJ WLEN Scorpions 691 67 Laps 50.975
27 2 ADAC Team Nordbaden 676 82 Laps 50.910
28 46 Motorsportanlage.de 658 100 Laps 50.916
29 11 Kartbahn Schleswig 623 135 Laps 51.011

Trophy-Wertung

Pos. St. Nr. Team Rnd.   Bestzeit
1 16 WLEN by Autoglas HN 749 9 Laps 50.855
2 175 Cool Runnings II 745 13 Laps 50.968
3 3 BPR Racing 744 14 Laps 50.894
4 10 Holz-Richter Racing-Team 739 19 Laps 50.870
5 28 MCS Stuttgart II 738 20 Laps 51.203
6 8 Hausexperten.de 737 21 Laps 50.999
7 13 Sensory-Minds GP 735 23 Laps 51.269
8 19 Allianz Roadrunner 734 24 Laps 50.845
9 71 Shark Endurance Racing II 730 28 Laps 50.717
10 4 PixelXRacing 727 31 Laps 51.316
11 12 MSC Osnabrück 723 35 Laps 51.023
12 26 WLEN Next Generation 720 38 Laps 50.890
13 6 Team Ixetic 713 45 Laps 51.319
14 77 LPoint Racing 711 47 Laps 51.025
15 58 Honda Spirit II 710 48 Laps 50.914
16 74 Fahrschule Deusch 709 49 Laps 51.764
17 66 MBS Racing Köln 703 55 Laps 50.996
18 69 MJ WLEN Scorpions 691 67 Laps 50.975
19 2 ADAC Team Nordbaden 676 82 Laps 50.910
20 46 Motorsportanlage.de 658 100 Laps 50.916
21 11 Kartbahn Schleswig 623 135 Laps 51.011

Anfahrt Motodrom Belleben

Breitengrad:51.68292127
Längengrad:11.63969646
Höhe:142m
X